Warenkunde

Meeresfrüchte





Für einige Menschen sind Meeresfrüchte nichts anderes als spinnenartige oder schleimige Tiere aus dem Wasser. Dabei sind es Wunderwerke der Natur, die Millionen von Jahren überlebt haben. Manche Sorten sind heutzutage absolute Luxusdelikatessen, früher gehörten sie zu den Grundnahrungsmitteln, weswegen sie auch als “Meeresfrüchte“ bekannt sind.

Natürlich muss man sich beim Anblick mancher dieser Tierchen denken: wie kann man nur so hässlich sein oder wie kann man sich mit so vielen Beinchen und Fühlern überhaupt nach vorne bewegen. Aber richtig zubereitet ist es ein wahrer Genuss.

Nun aber mal zu dem eigentlichen Produkten:







Garnelen







Garnelen haben viele Bezeichnungen, wie zum Beispiel: Gambas, Hummerkrabben, Prawns, Shrimps, Gamberi oder Granate.

Es gibt weltweit zwischen 2500 und 3500 Garnelenarten, wovon aber nur ca. 10% genutzt werden. Es gibt so eine kleine Faustregel: nicht die Art macht den Preis aus; es gilt: je größer um so besser aber auch um so teurer.

Rosa Trompetengarnele ist eine 20 cm lange Garnele, die an den Küsten von den Südstaaten der USA und Mexiko vorkommt. Diese Garnelen haben sehr große Antennen und bevorzugen sandigen Boden.

Hauptmanngarnelen sind Chinesen, haben sich aber auch in Korea verbreitet. Sie mögen keine Kälte und wandern daher sehr weite Strecken, um wärmeres Gewässer zu finden.

Dann gibt es noch die Afrikanische Tiefseegarnele, die Furchengarnele, Schiffskielgarnele oder auch die Leuchtgarnele, die kleine Lampen (Leuchtmittel) hat, um in der Tiefe sehen zu können.

So könnte man jetzt stundenlang weiter machen, um alle Garnelenarten aufzuzählen.





Langusten








30 bis 60 cm können diese Luxus-Tierchen werden und sie haben eines der schmackhaftesten Fleischsorten. Sie werden auch immer wieder mit den Hummer verwechselt, dabei gibt es ganz einfache Unterscheidungsmerkmale. Die Languste hat zwei sehr große Fühler, wobei der Hummer sehr große, kräftige Scheren hat.

Die Langusten, die weltweit bekannt sind, unterscheiden sich nur durch die Größe und Farbe, aber nicht durch den Geschmack. Sie sollten immer durchgegart werden, dass kann je nach Größe schon 30-40 Minuten dauern.

Hier ein paar Sorten: Grüne Languste, Rifflanguste, die es in Europa nicht auf dem Markt gibt, Karibische Languste, die vom Aussterben bedroht ist. Ferner gibt es die Europäische Languste und die Ornamentlanguste, die beide im Mittelmeer leben und durch ihre sehr rote Färbung für uns die bekannteste ist.






Der Hummer









Da ist es ziemlich einfach, da es uns nur zwei Arten bekannt sind. Dabei handelt es sich um den Europäischen und den Amerikanischen Hummer.

Die Unterschiede bestehen nur in ein paar Dingen. Das erste ist natürlich das Herkunftsland, was der Name ja schon sagt. Der wichtigste Unterschied: der Bauch von dem Europäischen Hummer ist glatt und am Bauch des Amerikanischen Hummer gibt es einen Dorn. Das war schon alles über den Hummer.

Nachfolgend gibt es noch ein paar Rezepte, wobei ich euch sehr viel Spaß wünsche beim Nachkochen!








Kommentare

Anonym hat gesagt…
super, wollte schon immer wissen, was der genaue unterschied ist. jetzt weiss ich mehr;-) - und lecker sind die dinger auch noch!

tim
Anonym hat gesagt…
jetzt hab ich appetit bekommen
anette
Anonym hat gesagt…
dachte immer, es wäre dasselbe. ob scampi oder shrimps...
interessanter blog!
Anonym hat gesagt…
von lilly
das war doch mal informativ! mehr davon, und von den rezepten. sieht schonmal sehr gut aus! grüße an den gastromacher
Anonym hat gesagt…
sind mir zuviele beine u fühler. aber lecker sind sie ja!
rica
Anonym hat gesagt…
gibt es auch mal ein rezept mit gegrilten scampis? lieben gruß
mona-lisa
Anonym hat gesagt…
oder a la plancha - auch sehr guuuuuuuuuuuuuut, stellst du mehr dessert-rezepte online? bin so ne naschkatze, lol
kati29
Anonym hat gesagt…
lieber gastromacher,
bin leidenschaftlicher käse-liebhaber. gibt es dazu vielleicht mal einen text? grüße aus dem sauerland,

r.i.
Anonym hat gesagt…
Danke kati29, ich werde gerne noch mehr mit und über Nachtische schreiben. Gruß Rico

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Grillen zwischen den Saisonen

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept