Seeteufel nach Matrosenart

Rape a la Marinera

(Seeteufel nach Matrosenart)



Die Einkaufsliste:


4 Seeteufelfilets á 250g

Salz und Pfeffer

3 EL Olivenöl

Mehl

1 kleine Zwiebel, fein gehackt

1 EL geschälte Mandeln

3 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten

1 getrocknete rote Chilischote, entkernt und fein gehackt

1 Bund Petersilie, gehackt

1 Scheibe geröstetes Weißbrot

125 ml Weißwein

250 ml Fischfond

4 gekochte Riesengarnelen

4 gekochte Kaisergranaten


Die Fischfilets waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseite stellen und etwas ziehen lassen. Olivenöl erhitzen, die Fischfilets in Mehl wenden und von beiden Seiten anbraten. In eine feuerfeste Form geben.

Im restlichen Öl die Zwiebeln glasig dünsten. Mandeln, Knoblauch und Chilischote zugeben und an rösten. Petersilie und die Brotscheibe untermischen, den Weißwein zugießen und einmal aufkochen. Die Sauce im Mixer pürieren, mit dem Fischfond auffüllen, nochmals kurz aufkochen lassen und über die Fischfilets gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 10-15 Minuten gar dünsten.

Die Fischfilets mit der Sauce und den gekochten Riesengarnelen und Kaisergranaten auf einer vorgewärmten Platte anrichten.

Sehr, sehr lecker und einfach zuzubereiten!

Viel Spaß!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept

Grillen zwischen den Saisonen