Sagrada Familia




--> Hallo, liebe Gastromacher Leser!
Hier mal wieder etwas über die schöne Stadt Barcelona
Eines der ungewöhnlichsten, bekanntesten und vor allem unvollendeten Meisterwerke Gaudis in Barcelona ist die Sagrada Familia. Fast schon besessen steckte Gaudi seine letzte kreative Energie in dieses Gebäude.
Eigentlich begann die Geschichte des Temple Expiatori de la Sagrada Familia („Sühnetempel der Heiligen Familie“) als kleine Kapelle. Wie man heute sieht, hat sich an dieser Ansicht einiges geändert.
Bis zu 115 Meter hoch erreichen die spindelartigen Türme der Sagrada Familia. Der Turm neben der Hauptkuppel soll einmal die Höhe von 170 Meter bekommen. Viel Zeit sollte man sich bei der Besichtigung der Details der Fassaden nehmen, in der viele Botschaften und biblische Geschichten versteckt sind. Wann dies einmal fertig gestellt wird, steht noch in den Sternen, geplant ist 2026. Denn jeder Stein muss von Hand ganz genau angepasst werden. Steine aus der Industrie kann man nicht benutzen.
Antonio Gaudi kam 1926 bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Einige Zeit nach seinem Tod und den dadurch entstandenen Baustopp konnten die Bauarbeiten durch Spenden wieder aufgenommen werden. Die Sagrada Familia ist nicht umsonst die meistbesuchteste Attraktion in Barcelona.
Viel Spaß beim Besuch dieser Sehenswürdigkeit!

Kommentare

Ralf hat gesagt…
Ein faszinierendes Bauwerk! Liegt die lange Bauzeit nur an der "Handarbeit" oder würden mehr Spenden eine schnellere Umsetzung bedeuten?
Rico hat gesagt…
Hallo Ralf,
es ist wirklich eine Reise wert. Und es gibt ja noch soo viel andere Dinge zu sehen, also Barcelona ist nicht umsonst unsere Lieblingsstadt.

Ich würde mal sagen das es einfach sehr viel arbeit ist, durch die Handarbeit. Aber spenden helfen ganz sicher auch weiter. Guck einfach mal im Internet nach was dazu geschrieben wird.
Danke für deinen Kommentar und viel Spaß noch beim lesen.
Rico

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Grillen zwischen den Saisonen

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept