Direkt zum Hauptbereich

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos



Was sind eigentlich “Montaditos”?



Es handelt sich um kleine Speisen, die gut zwischendurch gereicht werden können. Man bekommt sie auch in Tapas-Bars, weswegen die Unterscheidung etwas diffizil ist. Fangen wir mit dem Wort an, montadito leitet sich ab von montar, was soviel wie aufbauen oder zusammensetzen heißt. Die Silbe -ito ist die Verkleinerungsform. So kann man sich gut vorstellen, dass kleine Brotscheiben mit allerlei Kleinigkeiten belegt werden. Im Unterschied zu den Bocadillos (belegte Brote) fallen sie wesentlich kleiner aus. Und im Gegensatz zu den Tapas, bestehen sie immer aus Brot und Belag; die Portion fällt auch kleiner aus.

Montaditos gelten als Vorläufer von Sandwich und Bocadillos, weil es sie schon lange Zeit vorher gab. Man ist sich uneins, ob es sie bereits im 15. Jahrhundert oder erst ab dem 16. Jahrhundert bekannt sind, als ein spanischer König der landläufigen Meinung nach den Alkoholkonsum seiner Untertanen einschränken wollte. Demnach hielt er die Gastwirten dazu an, nur noch auszuschenken, wenn die Trinker auch etwas zu sich nahmen. Die Gastronomen behalfen sich mit einem kleinen Trick, eben jenen Montaditos.



Sie waren und sind in ganz Spanien verbreitet. Oft sind es einfache Scheiben Brot oder Baguette, aber es gibt auch getoastete. Klassische Belage sind (Streich- wie als auch Hart-) Käse, Lachs, Hühnchen oder Chorizo usw. Gerne genommen werden auch Tomatenscheiben und Basilikum sowie andere Küchenkräuter. Es gibt auch eine klassische süße Variante mit Schokoladen-Aufstrich - also für jedenGeschmack etwas.

Der Gastromacher

Kommentare

Buntköchin hat gesagt…
Montaditos sind eindeutig eine sehr gute Erfindung. Danke für die Erklärung.
stefanu hat gesagt…
sehr schön erklärt!
Kunst & Kulturkochtopf hat gesagt…
El montadito o simplemente montado, es un bocadillo realizado con un tipo de pan de barra muy pequeño que suele llamarse del mismo modo. Son muy extendidos y conocidos en España, que tiene una gran tradición desde los siglos XV o XVI en montar (poner encima) viandas sobre el pan.

La cultura del montadito es anterior a las del sándwich y del bocadillo.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Grillen zwischen den Saisonen

Grillen zwischen "noch nicht" und "nicht mehr" Noch ist ein kein Sommer. Aber den Frühling kann man schon riechen. In dieser Zwischenjahreszeit ist das Grillen eine ganz besondere Herausforderung. Die Winterspecials passen nicht mehr richtig, die neue Saison will vorbereitet werden und trotzdem möchten viele auch jetzt nicht auf das Grillvergnügen verzichten.
Den Winter noch einmal am Grill ausklingen lassen

Das Wintergrillen ist immer wieder ein Highlight. Nicht nur aufgrund des besonderen Ambientes, wenn es früh dunkel wird und vielleicht sogar noch ein wenig Schnell liegt. Die Saison regt auch zu besonderen Rezepten und Zutaten an und erlaubt Kreativität beim Grillen. Gerade für Eintöpfe aus dem Kessel, besonders geeignet ist dabei die ein Dutch Oven, eigenen sich hervorragend für die kalte Jahreszeit. Doch der Winter ist auch die Zeit ein wenig Mut zu Zeigen und eigene Marinaden zu kreieren um Fisch, Fleisch oder Geflügel einen besonderen Touch zu geben. Wer sic…

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept

Ich habe einigen Leuten das Wildfleisch nahe gebracht, die immer gesagt haben, Wild mag ich nicht, das ist zu streng. Davon konnte ich sie dann vom Gegenteil überzeugen.

Nicht nur, dass Hirschfleisch fantastisch schmeckt, sondern auch sehr gesund ist, da es sehr fettarm ist. Und genau wie beim Rindfleisch gibt es viele Arten es zuzubereiten: Ob als Braten, Steak oder Gulasch. 

Hirschfleisch ist übrigens nur ein Oberbegriff, denn alle Wildtiere, die ein Geweih tragen gehören zu den Hirschen. So wie Elche und Rentiere, ja gut, ich gebe zu, die gibt es hier nicht so häufig im Wald, aber im Handel bekommt man das Fleisch schon. 

Rothirsche sind die am meisten in deutschen Wäldern zu findende Art und kann bis zu 350 Kilo schwer werden.
Das Fleisch hat eine dunkle Farbe und hat eine ähnliche Konsistenz wie Rindfleisch, aber es ist viel magerer. Der Geschmack ist etwas kräftiger, aber nicht mit Rindfleisch zu vergleichen. Hirschfleisch ist sehr eiweißreich und hat viel B-Vitamine, Zink, Selen un…