Steinbutt Rezept

Gegrillter Steinbutt mit "gefälschter" Béarnaise

Einkaufliste für 6 Personen:

6 Steinbuttfilets,
2 Schalotten,
1 1/2 El Weinessig,
1 1/2 El trockener Weißwein,
einige weiße Pfefferkörener im Mörser zerdrückt,
1 1/2 Tl Estragonblätter,
2 Kg Kartoffeln
150 ml Erdnussöl,
200 gr Butter,
Mehl, Salz und frisch gemahlener weißer Pfeffer.


Die Zubereitung:

Die Schalotte schälen und fein hacken.
Essig, Weißwein, Schalotte und die zerdrückten Pfefferkörner in einen Topf geben.
Auf drei Viertel der Menge einkochen lassen. Danach 80 gr Butter gut unterschlagen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm stellen.

Die Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden.
Abtropfen lassen und mit einem Tuch trockentupfen.

In einer großen Pfanne 50 ml Erdnussöl erhitzen, die Kartoffeln hineingeben und goldbraun anbraten.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der restlichen Butter zu Ende garen.

Die Steinbuttfilets salzen und pfeffern, in Mehl wenden und dann durch 50 ml Öl ziehen, auf den heißen Grill legen, und so drehen, dass auf beiden Seiten ein Gittermuster entsteht.
Die Stücke anschließend auf ein mit Butter eingefettetes Backblech legen und im auf 180 °C vorgeheizten Backofen etwa 8 bis 10 Minuten zu Ende garen.

Auf vier vorgewärmten Tellern die Kartoffeln und den Steinbutt anrichten.

Den Estragon waschen, fein hacken und unter die Soße ziehen.
Um jedes Steinbuttfilet einen Löffel der Sauce geben und den Rest in einer Schüssel servieren.

Ich kann nur noch sagen, die Grillsaison ist eingeläutet!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept

Grillen zwischen den Saisonen