Birnenkuchen mit Karamell-Eier-Creme

Ich bin nicht so unbedingt der Kuchen- und Nachtisch- Fan, aber manchmal kann selbst ich nicht widerstehen. Ich habe vor kurzem ein Kuchen-Rezept gefunden: „Apfelkuchen mit Vanille-Eier-Creme“, welches zwar lecker war, mir persönlich nur zu süß. Da habe ich aus Äpfel Birnen gemacht und habe weniger Zucker genommen, dafür lieber etwas Kakao. Und ich muss sagen, wenn ich schon zwei Stückchen hintereinander esse, dann brauche ich keine weiteren Worte zu verschwenden. Und das tollste an dem Rezept, es gelingt immer!



Die Zutaten für den Teig:

150g Mehl,
100g Butter,
100g Zucker,
2 Eier,
1 Pk. Vanillezucker,
½ Pk. Backpulver,
3-4 El. Kakaopulver,

3-4 Frische Birnen,

Zutaten für die Creme:

3 Eier,
¼ Milch,
100g Butter,
1 Pk. Karamellpuding, zum kochen,
3 El. Zucker,

Zubereitung für den Teig:

Butter, Zucker, Vanillezucker und ein wenig heißes Wasser (etwa 2-3 Esslöffel) schaumig schlagen. Eier hinzufügen und weiter schlagen. Mehl mit Backpulver vermischen und dazu geben und noch mal kräftig durchrühren. Den Teig in eine eingefettete und mit Brösel bemehlte runde Kuchenform geben und bei 180 Grad 20 Minuten vorbacken.

Den vor gebackenen Kuchenteig aus dem Backofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Creme machen.

Von der Milch ein paar Löffel in ein kleines Schüsselchen geben und das Karamell-Puddingpulver einrühren. Eigelb vom Eiweiß trennen. Eigelb, Butter und den Rest Milch in einen Topf geben. Das angerührte Puddingpulver dazu geben und unterrühren, einmal aufkochen lassen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen. Aus dem Eiweiß Schnee schlagen und unter die Puddingmasse heben. Die Birnen schälen und in Scheiben schneiden. Auf den vorgebackenen Boden geben. Nun nur noch die Masse auf die Birnen verteilen und bei 180 Grad 30-35 Minuten zu Ende backen.


Sehr lecker und schnell gemacht.

Viel Spaß

Kommentare

Senator67 hat gesagt…
Toller und interessanter Blog. Als Genussmensch werde ich mal das Rezept ausprobieren...

Hört sich auf jeden Fall lecker an.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Grillen zwischen den Saisonen

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept