Pilze-Pilze-Pilze (Teil 2)

Der Champignon




Der Champignon, auch Angerling oder Egerling genannt, ist ein Pilz aus der Gruppe der Blätterpilze. Champignons sind von heller Farbe, der Stiel ist klar und sichtbar beringt. Die Lamellen sind je nach ihrer Reife weißlich über rosig bis dunkelbraun.


Mindestens 40 Arten gibt es in Mitteleuropa, von denen die meisten essbar und lecker sind. Der Wiesenchampignon ist der beliebteste.


Es gibt nur wenige ungenießbare Arten, doch die sind für ungeübte Pilzsammler schwer zu erkennen. Besonders der tödlich giftige Knollenblätterpilz verführt leicht zur Verwechslung. Daher bei Unsicherheit einen Pilzfachmann aufsuchen und kontrollieren lassen.

Der Zuchtchampignon ist ein Verwandter des Wiesenchampingon und wird kontrolliert auf fermentiertem Pferdemist angebaut.
Der Champinon ist für den Lebensmittelhandel und der Lebensmittelindustrie der wichtigste Speisepilz.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept

Grillen zwischen den Saisonen