Blätterteigpasteten mit Thunfischfüllung

Der Gastromacher mal ganz schnell!


Leser, die meinen Blog verfolgen, kennen einige Rezepte von mir, welche nicht viel Zeit und auch kein besonderes Können verlangen. Denn ich finde es gibt nichts Schlimmeres, wenn unerwartet Besuch kommt und ich eine Stunde in der Küche verbringe, um noch etwas schnelles, und doch leckeres auf den Tisch zu zaubern.


Ein bewährtes Rezept von mir:


Blätterteigpasteten mit Thunfischfüllung




Was ich immer zuhause habe:


6 Blätterteigpasteten

25 Gramm Butter


ca. 1/8 Liter gute heiße Fleischbrühe,

am besten selber gemachte. Deswegen habe ich immer ein wenig Fleischbrühe in Eiswürfelbehälter eingefroren. Man kann natürlich auch fertige benutzen.


ca.1/8 Liter heiße Milch

Das ca. bei Brühe und Milch kommt daher, die Masse sollte nicht zu dünn sein, sonst laufen die Pasteten direkt aus. Aus dem Grund gebe ich immer nach und nach die Flüssigkeit dazu, dann kann ich es besser steuern, wie dick es wird.


Salz, Pfeffer, Paprika Rosenscharf

Etwas Zitronensaft

2 Dosen Thunfisch in Wasser eingelegt

2-3 Eier

6-8 Löffel Sahne

50 Gramm Erbsen extra fein


Und mit den Zutaten geht die Zubereitung ganz schnell.


Den Backofen schon mal auf 180°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Pasteten draufstellen. Die Pasteten ohne Füllung, denn die machen wir ja erst, ca. 15 Minuten in den Backofen geben. Nicht zu braun werden lassen, sonst die Temperatur lieber runter setzen.


Zur gleichen Zeit die Eier in 10 Minuten hart kochen.


In der restlichen Zeit mit Mehl und Butter eine helle bis leicht braune Mehlschwitze machen und mit der Brühe und der Milch ablöschen. Kurz aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer, Paprika und Zitronensaft abschmecken. Die Sahne zufügen, aber nicht mehr kochen lassen, sonst flockt die Sahne aus.

Nun nur noch den etwas kleingemachten Thunfisch, kleingehackten Eier und die Erbsen zufügen.

Die Pasteten mit der Masse füllen und so heiß wie möglich servieren.

Wer möchte kann natürlich noch ganz toll mit Salat oder anderen schönen Dingen dekorieren. Ich hatte leider nichts mehr da.


Aber ist das nicht toll, in 20 Minuten ein tolles kleines Essen, was zu einem guten Wein, aber auch zu einem schnellen Bier gut schmeckt.


Viel Spaß bei nachkochen!

Kommentare

stefanu hat gesagt…
noch schneller geht das hier: eine blätterteigrolle ausrollen und mit einem säckchen grober rügenwalder teewurst bestreichen (vorher für einige sekunden in die mikrowelle, dann lässt es sich leichter verstreichen). zusammen rollen, rolle in scheibchen schneiden und die schneckchen ab ins rohr. idiotensicher!
Senator67 hat gesagt…
Hört sich wirklich easy an. Werde ich mal ausprobieren...
Wünsche euch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

LG Senator67
Felizia hat gesagt…
Sehr originelles Rezept! Ich mag so sehr Thunfisch, aber bis jetzt hab ich eine solche Speise nie probiert oder sogar gesehen! Danke für das Rezept, will unbedingt probieren
Sanja 9 hat gesagt…
leckere , leichte Variante... daruber wurde sich jeder Besucher freuen :D

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept

Grillen zwischen den Saisonen