Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2010 angezeigt.

Marzipanhappen

Ich liebe Marzipan. Einfach so als Süßigkeit, zum backen oder zum kochen. Das Rezept, was ihr jetzt nachbacken könnt, hört sich sehr süß an, aber ich kann euch versprechen, es ist gar nicht so. Und dass man mit Marzipan auch kochen kann, das verrate ich euch bald in einem leckeren Rezept.
Nun aber los!

Für den Teig:
300 g Mehl 1 Eigelb (ich habe 2 genommen) 200 g Butter 100 g Zucker 1 Prise Zimt Zitronenaroma
Für die Füllung:
400 g Marzipan-Rohmasse 1 El Sirup 50 g gemahlene Pistazien, oder andere Nüsse nach Wunsch 1 Eiweiß
Und sonst noch: Vanilleglasur Gehackte Pistazien zum Bestreuen
Und nun geht es los:
Teigzutaten verkneten. In Folie gewickelt im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen. Den Marzipan würfeln und mit Pistazien und Sirup verkneten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 Millimeter dick zu einem Rechteck ausrollen. Ihr müsst sehr vorsichtig mit dem Teig umgehen, er ist sehr weich, aber wenn ihr genug Mehl zum ausrollen nehmt, ist es kein Problem. Mit verquirltem Eiweiß bestreic…

Weihnachtsflöckchen oder Kokosmakronen

Wenn ihr noch schnell ein Plätzchen backen möchtet, dann habe ich hier ein ganz tolles Rezept für euch. Schnell und einfach gemacht. Hohoho!
2 Eiweiß175 g Puderzucker1 Prise Salz1 Päckchen Vanillinzucker 175 g Kokosflocken40 kleine Back-Oblatenetwas Zimtpulver
Eiweiß und Salz schaumig schlagen. Puderzucker sieben. Mit dem Vanillinzucker einrieseln lassen. So lange schlagen, bis der Zucker sich gelöst hat. Kokosflocken unter die Schaummasse heben. Teig mit einem Teelöffel oder einem Spritzbeutel auf die Oblaten setzen.

Im vorgeheizten Backofen (140°C-160°C) etwa 20 Minuten backen. Man kann die Makronen jetzt noch mit dunkler oder weißer Schokolade verzieren. Und so schnell geht es!
Viel Spaß beim nachbacken!
Der Gastromacher

Steffen Wellbrock und die Nachkriegsküche

Wie schon einige von euch wissen, sammle ich Kochbücher aus der ganzen Welt. Und da habe ich schon einige besondere Exemplare gefunden. Doch als ich den Titel dieses Kochbuchs las, habe ich direkt an meine Oma und Mutter gedacht. Nachkriegsgourmet“ ist der Name dieses Buches von Steffen Wellbrock. Mir kamen direkt Erinnerungen hoch, was meine Familie damals gekocht hat. Arme-Leute-Küche hat man früher dazu gesagt, dabei war es eigentliche keine. Denn es gab kaum gefrorenes oder Fastfood zu kaufen. Es wurde beim Bauern eingekauft oder selber im Garten angepflanzt. Fleisch war so teuer, dass es dies nur am Sonntag gab und dann auch nur für jeden ein wenig. Fisch war im Gegensatz zu heute ein günstiges Lebensmittel. Aber zurück zu Steffen.

Steffen Wellbrock, der eine Ausbildung zum Restaurantfachmann und Koch gemacht hat, beschreibt in dem Buch sehr schön, wie man aus wenigen Zutaten, wenig Aufwand, gesunde, nahrhafte aber auch leckere Rezepte auf den Tisch zaubern kann. Zum Beispiel Bro…

Schürers Tafelhaus in Backnang

Ganz idyllisch, etwa 27 Kilometer nordöstlich von Stuttgart liegt Backnang. Und in dieser kleinen und sehr schönen Stadt mit ca. 35.000 Einwohnern kocht Lars Schürer und sein Team, in seinem Restaurant Tafelhaus. Wunderschöne Fachwerkhäuser säumen die Fußgängerzone und auch Schürers Tafelhaus ist eines davon.

Lars Schürer und seine Frau Yvonne haben ein ganz besonderes Ambiente geschaffen, dazu gleich mehr.
Die Begrüßung durch die Chefin war sehr herzlich und nach einer kurzen Führung durch das, nein, man muss sagen, durch die Restaurants konnten wir uns aussuchen, wo wir sitzen wollten. Wie komme ich darauf, dass es mehrere Restaurants sind? Weil es ein wenig so ist. Es gibt eine in warmen Tönen gestaltete Lounge, ein helles Gerberstüble, und was uns besonders gefiel, einen genialen Gewölbekeller. Diesen suchten wir uns dann auch aus, um gemütlich zu essen. Was mir ein wenig auffiel, es waren wenige Tische besetzt. Das könnte aber daran gelegen haben, dass wir schon um 19:00 Uhr auf de…

"Wanderbild"

Wer mehr über diese Aktion wissen möchte, der sollte auf das Bild klicken!


Der Gastromacher

Domnick Gourmet-Thermalisierer

Ich musste schon ein wenig schmunzeln, als ich gelesen habe mit welchem Produkt Frank Domnick seinen guten Namen gemacht hat. Denn seine Firma hat mit heiß machen und kochen gar nichts zu tun. Genau das Gegenteil produziert er in seiner Firma „Termotek AG“ in Baden-Baden, nämlich Kühlgeräte für die Lasertechnik.


Es fing wohl an mit einem Kochbuch von Juan Amador, welches er geschenkt bekommen hatte, in dem das Verfahren „Sous-Vide“ beschrieben wurde. Dem Hobbykoch Frank Domnick ging diese Art der Fleischzubereitung nicht mehr aus dem Kopf und entschloss sich dieses auszuprobieren. Er testete von einem „renommierten“ Hersteller ein Wasserbad und war nach zahlreichen Versuchen nicht besonders davon begeistert, wenn nicht sogar enttäuscht. Und er zog daraus sein Fazit: „Das kann ich besser!“


Der Plan war, ein Gerät zu entwickeln, welches küchentauglich und bezahlbar ist. Sein Wasserbad sollte leicht zu reinigen, robust und aus einem Stück sein. Und vor allem, nicht nur für die Profiküche…

Neue Sterne im Michelin für Spaniens Superstars (die mit den Kochlöffeln;-))

Der neue Michelin hat zwar keine neuen Restaurants in der Drei-Sterne-Klasse ausgezeichnet, aber dafür alte Bekannte mit einem zweiten Stern versehen. Das Klatschblättchen Hola findet das knausrig, was ich auf den Nationalstolz zurückführe. Eine Verbesserung ist doch auch immer eine Wertschätzung! Die vier Restaurants Azurmendi (Larrebetzu), Miramar (Llanca), Ramon Freixa (Madrid) und Calima (Marbella) sind also diese Saison noch angesagter als zuvor.
Die sieben besten Restaurants bleiben nach wie vor unter sich, darunter das allseits beliebte wie innovative El Bulli. Das wird nach der Kreativpause von Ferran Adira erst 2014 wiedereröffnen. Man kann sich jetzt schon merken: rechtzeitig um einen Tisch bewerben, damit man zu den wenigen Glücklichen zählt, solch eine Sinnenfreude erleben zu dürfen! Martin Berasategui wird mit der nächsten Ausgabe des Gourmet-Führers zum übererfolgreichen Gastronomen: er kocht in seinen vier Lokalen und hat dabei sieben Sterne gesammelt! Wobei die Frage ist,…

Wein mit Spitzenqualität aus Murcia in Spanien (2.Teil)

Die Autonome Gemeinschaft Murcia mit der gleichnamigen Hauptstadt ist nicht nur bei Weinkennern bekannt und beliebt, sondern auch in der Touristikbranche. Wenn man als Feriengast in den Naturpark Calbanque eintritt, kann man sich am Anblick von Flora und Fauna erfreuen. Reiher und Flamigos waten durch Tümpel, die Pinien spenden Schatten und in der Ferne hört man das mantrische Brummen eines Seglers. Die sonnendurchfluteten Täler, die Salinen, die Sumpf-Gebiete, die zerklüfteten Klippen und Sandstrände sind einfach atemberaubend!
Bei einem späteren Bummel durch die Altstadt Cartagenas, wo früher Neandertaler in ihren Kalksteinhöhlen lebten, kann man sich den bedeutenden Hafen und die Schutzmauern ansehen. Anstatt uns das Maritim-Museum Museo Naval anzusehen, haben wir uns für ein leckeres Menü (ua Gamba-Carpachio mit schwarzem Reis) entschieden, um die angenehme Hitze des Abends einzuatmen. Die Reise-Branche boomt anscheinend trotz Krise: Beleg sind dafür die etwa 60 neu geplanten Golf-R…

Otto Gourmet, die Fleischexperten!

Nun gibt es meine Seite schon ein paar Jahre und bin sehr stolz darauf, dass ich so viele Leser habe. Ich freue mich auch sehr, dass mich viele fragen, wie dies und das funktioniert oder wo man welche Produkte bekommen kann. Und immer wieder bekomme ich die Frage gestellt, wo bekomme ich Kobe Beef, Wild, Ibérico Schweinefleisch und vieles mehr in meiner Region zu kaufen. Das ist natürlich sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich. Daher habe ich mich wegen diesem Themas mit der Firma „Otto Gourmet“ kurzgeschlossen und tolle Informationen bekommen, die ich nun gerne mit euch teilen möchte.
Ich fand es schon sehr witzig, wie die Firma entstanden ist. Ein Grillabend in den USA brachte Stephan Otto, der zu der Zeit noch in Amerika arbeitete, auf die Idee. Als er eines Tages ein Steak auf den Grill legte und danach den Geschmack von dem Grillgut im Mund hatte, konnte er nicht anders, als seinen Bruder in Deutschland anzurufen um ihm zu erzählen: ich habe hier ein Fleisch gegessen, das müss…

Sante de Santis

Wenn jemand die Stadt Rom, deren Menschen und vor allem die kulinarischen Ecken kennt, dann ist das ganz sicher Sante de Santis. Wer in Rom geboren, in Rom aufgewachsen, in Rom seine Ausbildung zum Koch gemacht und sich in der gleichen Stadt durch die besten Küchen gekocht hat, der muss Rom kennen. Und dieses Wissen hat er auch immer im Herz und im Kopf. Nach einigen Zwischenstationen schlug er in seiner heutigen Heimat Stuttgart seine Zelte auf. Doch ich denke, dass aus dem sprichwörtlichen Zelt eine sehr schöne Bleibe geworden ist, wo er mit seiner Frau und seinen zwei Kindern lebt. Auch wenn er schon lange in Stuttgart lebt, er wird immer Italiener bleiben und Italien wird seine erste Heimat sein. Das merkt man an vielem Dingen. Wie er als Mensch rüber kommt oder in der Küche die Löffel schwingt, das ist Italien pur, natürlich mit einem ordentlichen Schuss Schwabe gemischt. Am auffälligsten zeigt sich das an seinen Pastagerichten, die nicht originaler und bodenständiger das italienisc…

Grillhits für Kids

Hallo, Freunde des Gastromachers!
Ich habe ja schon einen Bericht über Andreas Rummel geschrieben, muss nun aber noch einen Nachtrag schreiben. Ich möchte euch nochmals das Buch „Grillhits für Kids“ von Andreas ans Herz legen. Nicht nur, dass es eine tolle Beigabe für die Kinder zu den anstehenden Feiertagen ist, nein, es ist wirklich ein wunderbar verständlich geschriebenes Kochbuch-und das nicht nur für Kinder. Mit vielen Infos, Tipps, Tricks und Rezepten für alle, die gerne grillen.
Was ich aber ganz besonders hervorheben möchte: mit dem Erwerb dieses Buches, tut ihr auch noch was gutes, denn für jedes verkaufte Buch, geht ein Euro an die Stiftung „Kinderhospiz Mitteldeutschland“.
Andreas, ich danke dir, dafür dass du dich so toll für die Sache einsetzt. Ich danke dir auch für das Buch mit Widmung, das hat mich sehr gefreut. Natürlich haben wir den Euro und auch ein wenig mehr an die Stiftung gespendet. Ich hoffe es werden uns sehr viele nachmachen.
Stiftung Kinderhospiz-Mitteldeuts…

Wein mit Spitzenqualität aus Murcia in Sanien (1.Teil)

Eine gelungene Weinverkostung in Köln!
In einem der besten Weinlokale in Köln, dem www.weinamrhein.eu waren wir zu Gast von Matthias Winkler, seiner Frau und deren Team. Herr Winkler vertritt mit seiner Firma www.winesfrommurcia.com die spanische Region Murcia für Deutschland. Unter dem Motto „Unerwartetes Spanien“, erwarteten uns einige Winzer aus dieser Region. Und wo liegt Murcia in Spanien?
In den Südosten Spaniens müsst ihr fahren, wenn ihr die Provinz Murcia mit all ihren Besonderheiten kennen lernen wollt. Zwischen Valencia und Almeria haben als erstes die Phönizier mit ihren Schiffen in dieser Region angelegt und gründeten dort ein bemerkenswertes Handelszentrum. Nur mit Wein hatte das ganze noch nicht viel zu tun, sondern eher mit dem Handel von Erzen und Gemüse. Aber die Region Murcia hat noch viel mehr zu bieten. Zum Beispiel gibt es dort Wüsten, wie man sie im sonstigen Europa nicht kennt. Da wundert es auch nicht, dass es mehr als 200 Strände in der Gegend gibt. Aber auch di…

50 einfache Dinge, die Sie über gutes Essen wissen sollten

Ich habe sehr viele Kochbücher und auch einige Fachbücher rund um die Gastronomieküche. Doch die meisten von diesen Büchern sind für Hobbyköche zu umfangreich und auch manchmal sehr schwer zu verstehen. Da fällt mir doch das Buch von Markus Haxter in die Hände. In 50 Kapiteln beschreibt er jedem kulinarisch interessierten in verständlichen Worten was wichtig ist, um aus der eigenen Küche ein kleines Restaurant zu machen. Es fängt mit einigen Tipps an, was man an Handwerkzeug in einer Küche haben sollte. Was muss man beim einkaufen beachten und wie geht der Löffel schwingende Koch mit Kräutern, Gewürzen, Fleisch, Fisch und Geflügel richtig um. Trends und das Zusammenspiel von Wein und Speise oder die Frage ob ein Restaurantbesuch ein Abenteuer sein muss, werden hier beantwortet.
Ich kann dieses Buch nur jedem heiß empfehlen, der seine Leistung in der Küche steigern möchte. Es macht Spaß zu lesen und nach den 221 Seiten hat man wirklich viel gelernt.
Hier habe ich noch einen Text für euc…

Linsensuppe, das richtige für die kalten Tage!

Das einzige, was ich an der kalten Jahreszeit mag, sind Eintöpfe, heiße Suppen und natürlich mit einem heißen alkoholischen Getränk und unter der Decke kuscheln. O.K, O.K, das Kuscheln machen wir das ganze Jahr! ;-)
Mein Gott, war das wieder ein leckeres Essen. Aber jetzt mache ich euch nicht mehr die Zunge lang, sondern jetzt gibt es das Rezept.
Denkt dran, die Linsen müssen am besten über Nacht einweichen.
Eure Einkaufsliste für 4 1/2 Personen:
200 g durchwachsener Räucherspeck 1 Zwiebel 2-3 Möhren in ½ Sellerie 2 Stangen Lauch 10-12 Kartoffeln 2 El Tomatenmark 300 g Linsen 2 Lorbeerblätter 2-3 Nelken 2 Knoblauchzehen 1 Tl Zucker 1 El Essig Salz und Pfeffer Würstchen und oder Cabanossi
Und so schnell ist es gemacht:
Die Linsen ein paar Stunden in 1 ½ Liter Wasser (ich mache es in einer leichten kalten Brühe) einlegen. Am besten sogar über Nacht, dann könnt ihr sicher sein, das sie schön eingeweicht sind. Speck, Zwiebeln, Möhren, Sellerie, Kartoffeln in kleine Würfel schneiden, Lauch in Scheiben sch…

Die "Dose"

Jetzt weiß ich natürlich nicht, wie viele Haushalte einen Sicherheits-Dosenöffner (das sind die, die keinen scharfen Rand hinterlassen und die Dose kann man mit dem Deckel wieder verschließen) im Haus haben. Aber für die, die einen haben oder sich einen zulegen möchten, habe ich eine einfache Idee. 
Natürlich gibt es jede Menge Dosen im Einzelhandel zu kaufen, aber muss das immer sein? Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich die erste Wohnung bezogen habe, da war nicht viel Geld da, auf jeden Fall nicht für irgend welche Döschen, um Pfeffer, getrocknete Kräuter, Reis oder kleine Nudeln aufzubewahren. Und wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich zu dieser Zeit mehr in eine Frittenbude oder Pizzeria investiert oder habe mir etwas in die Mikrowelle geschoben. Und der Rest war für das Bierchen danach mit den Freunden. Es gibt bestimmt auch jetzt und heute genug Menschen, die nicht unbedingt den hart verdienten Euro für die Aufbewahrung von Lebensmitteln ausgeben möchten oder können.
Und so e…

Wortklaubereien von Mario Scheuermann

Man glaubt gar nicht, wie interessant und vielseitig das Schreiben über Wein und Genuss sein kann. Das beste Beispiel gibt mir da Mario Scheuermann. Der aus Neustadt an der Weinstrasse stammende Journalist und Autor hat es mir schon mit seinen beiden Bänder „Essen wie Gott in Deutschland“ bewiesen, wie genussvoll man schreiben kann. 
 Mario Scheuermann lebt in Hamburg und Ungarn, von wo er nicht nur Bücher sondern auch für bekannte Magazine, Tageszeitungen oder im Internet über kulinarische- und weintypische Themen schreibt. Auch eine Goldmedaille von der Gastronomischen Akademie für das Buch „ Die großen Weine des Jahrhunderts“ kann er für sich verbuchen.
Doch ich möchte euch im Moment für das Buch „Wortklaubereien“ ans Herz legen. Das kleine Büchlein ist nicht nur an Gastronomen, Kochbegeisterte oder kulinarische Begeisterte gerichtet, sondern an jeden, der gerne mit Wörtern spielt. 

Scheuermann hat es geschafft ohne viel Schnörkel und Tamtam kleine Sätze, Sprüche und Zitate aufzuschre…