Posts

Es werden Posts vom Januar, 2010 angezeigt.

Julie & Julia

Bild
Wenn zwei Frauen kochen, das kann schon mal sehr lustig und unterhaltsam sein. Das beweisen auf jedem Fall die Schauspielerinnen Meryl Streep und Amy Adams in dem Film Julie & Julia. 
Julia Child (Meryl Streep) kocht in den Vierziger Jahren zuerst nur für ihren Mann, bevor sie die französische Küche kennen lernt und darüber das Kochbuch „Mastering the Art of French Cooking“ schrieb, was dann auch noch zum Bestseller wurde. 

Fünfzig Jahre später will Julie Powell (Amy Adams) eine Idee umsetzen. Sie will innerhalb eines Jahres alle 524 Rezepte aus dem berühmten Kochbuch von Julia Childs nachkochen. Dadurch entflammt bei ihr die Leidenschaft für die Küche. Mit viel Witz und Humor begeistern die zwei Schauspielerinnen als Köchinnen das Publikum.  


Die DVD gibt es ab dem 11.02.2010 auf dem Markt oder in eurer Videothek.

Viel Spaß!
Der Gastromacher

Creme von weißer & dunkler Schokolade

Bild
Ein wunderbar köstlicher, aber auch schräger Nachtisch !

Beim Nachkochen auf jedem Fall beachten, der Nachtisch muss mindestens 4 Stunden kalt stehen.


Zutaten für die dunkle Creme:
1 Blatt Gelatine

100 g Zartbitter-Schokolade
200 g Schlagsahne
1 Ei




Zutaten für die weiße Creme:
3 Blatt Gelatine
150 g weiße Schokolade
200 g Schlagsahne
2 Eigelb




Für den Deckel:
1 Apfel
brauner Zucker
1/2 Zitrone

Bunsenbrenner 

Für die dunkle Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 
Schokolade hacken und über ein Wasserbad schmelzen. Sahne steif schlagen.
Das Ei mit 2-3 Esslöffeln Wasser über einem Wasserbad schaumig schlagen.Die Gelatine dazu geben und langsam auflösen. Flüssige Schokolade zufügen und unterrühren. Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Sahne unterheben.
Um die schräge Optik hinzubekommen, braucht ihr eine Schüssel, wo 6 Gläser liegend reinpassen würden. Dann füllt man die Schüssel mit Reis oder Salz. Die Gläser schräg in den Reis drücken. Die Schokomasse einfüllen, bis sie oben am Rand ankommt. 2 St…

Knusprig umwickelte Garnelen mit warmen Reispuffern

Bild
Zutaten für die Garnelen: 20 große Garnelen (King Prawns) geschält und ohne Darm, nur den Schwanz dran lassen 10 EL Pflanzenöl 5 Knoblauchzehen 20 Wan-tan-Blätter 2 Eigelbe 11/2 Liter Öl zum Frittieren 2 Chilis 1 große Zwiebel 4 EL helle Sojasoße 6 EL Balsamico-Essig Saft einer halben Zitrone Saft einer Orange 6 EL Ketchup Manis 2 EL Zucker oder Honig


Ganz schnell und sehr einfach, aber super lecker! Die Garnelen bis auf den Schwanz schälen und den Darm ziehen. Waschen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Das Pflanzenöl und helle Soße in eine Schüssel geben. Knoblauch sehr klein hacken, Chilis klein schneiden, wer es nicht ganz so scharf möchte, der kratzt die Kerne raus. Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Alles zu dem Öl in die Schüssel geben und gut mischen. Die Garnelen dazu geben und mindestens 4 Stunden marinieren lassen. Ich stelle sie sogar über eine ganze Nacht in den Kühlschrank. Wan-tan-Blätter auftauen und zwischen zwei leicht feuchte Küchentücher legen.
Zwei Eier trennen und das Eiweiß …

Ruth Reichl und ihr "Falscher Hase"

Bild
Es gibt viele Kochbücher, die wirklich Spaß machen zu lesen. Denn es stehen nicht nur Rezepte dort drin, sondern auch etwas über die Zutaten, das Land und über Menschen, die sie zubereiten und kochen.
Es gibt auch Romane oder Krimis, wo das Essen oder die Zubereitung von Speisen eine große Rolle spielt. Zum guten Schluss noch die Bücher von den Restaurant-Kritikern, die oft so langweilig oder abgehoben geschrieben sind, dass es ewig dauert bis man es gelesen hat.



Aber es gibt ja Ruth Reichl, die Amerikanerin, die mit ihrem Buch „Falscher Hase“, irgendwie alles zusammen gebracht hat. Sie zieht als eine der bekanntesten Restaurantkritikerin durch New York und ist der Schrecken jeder Restaurantküche. Da sie so bekannt ist und jeder Gastronom, der etwas von sich hält, ein Bild am Empfang liegen hat, kam sie auf die Idee mit Verkleidungen auf Jagd nach guten und schlechten Küchen, Service und Interieur zu gehen.

Mehr schreibe ich aber nicht zum Inhalt. Das Buch mit dem Originaltitel „Garlic a…

Barcelona und seine neue/alte Küche

Bild
Fast wie geschmolzenes Blei schimmert das Meer. In der Weite zog ein großes Kreuzfahrtschiff seine Wege. Der Duft des Mittelmeers und das leise Kreischen der Möwen lenkte mich so ab, dass ich um ein Haar einen jungen Mann auf seinen
Rollerskates umgelaufen hätte.

Die meisten Chiringuitos waren noch geschlossen, die Stühle und Tische noch fest angekettet. Auch zum schwimmen war das Wasser noch zu kalt. Doch die Luft hatte sich sehr angenehm aufgewärmt und der Frühling war deutlich zu spüren.

Ich flanierte mit meinem Mann auf dem bekanten Stadtstrand- Passeig de Marítim und wir genossen die Menschen und die Palmen, die schon von fleißigen Stadtarbeitern von alten Palmwedel befreit wurden.
Aber so langsam merkte ich wie mein Inneres nach Nahrung bettelte und wir beschlossen die vor etwa einem Jahr renovierten Markthallen zu besuchen.


Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, denn es treffen sich hier nicht nur die Hausfrauen, die man bei ihrem täglichen Klatsch mit den Nachbarn beobachten kann, so…