Pizzsteig aus Neapel

30 gr frische Hefe
125 ml lauwarmes Wasser
500 gr Weizenmehl
½ Tl Salz
Mehl zum ausrollen
Olivenöl

In einer kleinen Schüssel die Hefe mit etwas lauwarmem Wasser auflösen. 2-3 El Mehl dazugeben und einen glatten Vorteig herstellen. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort, 30 Minute gehen lassen.
Das restliche Mehl durch ein Sieb auf die Arbeitsplatte sieben und den Vorteig dazu geben. Etwas salzen und so lange kneten, bis ein fester aber immer noch weicher, elastischer Teig entsteht. Dabei nach und nach immer etwas von dem lauwarmen Wasser zugeben, bis es verbraucht ist. Dann ist der Teig so gut wie fertig. Den Teig in vier gleiche Stücke teilen und nochmals an einem warmen Ort und abgedeckt 2 Stunden gehen lassen.

Dann fängt die Kreativität schon an. Den Teig mit dem Nudelholz zu einem runden Fladen ausrollen (ich mache es am liebsten mit den Händen), nach Wunsch belegen und ab in den vorgeheizten Backofen bei 250 Grad 15-20 Minuten backen.

Vollreife Tomaten, Sardellen, Mozzarella, Oregano, Zwiebeln, Oliven, Kapern, Basilikum, Knoblauch, Peperoncino, Ricotta, Schinken, Parmesan, Rucola, geräucherter Speck, Salami, Muscheln, Fleisch, Fisch und noch ganz vieles mehr.

„Lecker“

Der Gastromacher

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Grillen zwischen den Saisonen

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept