Spargel, ein königliches Gemüse


Einen guten Tag sollte man diesem empfindlichen Gemüse nicht wünschen, denn wie Vampire mag der Spargel das Tageslicht nicht. Der Spargel liebt eben die Dunkelheit, am liebsten die Dunkelheit unter der Erde. Ansonsten hat der Spargel die dumme Angewohnheit seinen Kopf blau anlaufen zu lassen, oder im schlimmeren Fall, dass sein Kopf auseinandergeht. Dann ist er für Feinschmecker nicht mehr die erste Wahl.

Was für eine Majestät ist dieses leckere Gemüse, ich kann mich nur verneigen. Doch auch eine solche Hoheit schafft es nicht, alleine seinen Weg zu machen. Er braucht die Hilfe von fleißigen Händen und guten Augen. Denn sobald er nur versucht sich ans Tageslicht zu schleichen, wird er von den Spargelstechern aus der Erde geholt und auf dem schnellsten Weg zum Kunden gebracht. Das bekommt dem Spargel so gut, dass er vor Freude quietscht, wenn er sich aneinander reibt.

Es gibt aber auch eine Königliche Hoheit, der sich wie Robin Hood nicht an gewisse Regeln hält, doch trotzdem etwas Gutes tut. Die Rede ist vom grünen Spargel, der den Mut immer wieder beweist sich aus der Erde zu wagen und dann zum Schluss ganz grün wird. Da er aber in dieser Form schon länger geerntet wird wie der weiße Spargel, muss er sich gar nicht schämen. Geschmacklich haben beide etwas ganz besonders. Wir freuen uns auf jedem Fall wieder auf die Spargelzeit, die wir gestern für uns eingeläutet haben.

Der Gastromacher

Kommentare

Wir waren am letzten Sonntag soweit. Wir werden die Zeit auch seehr geniessen.
Heiner hat gesagt…
Ich koche lieber mit Grünem Spargel. Der sieht nicht nur feiner aus, sondern ist auch einfach schmackhafter. Ein Genuß!
Jutta Lorbeerkrone hat gesagt…
Also weissen Spargel sieht man in Rom sowieso nur im Glas - meistens aus Spanien. Ich habe aber von dem gruenen gleich zwei Bund im Kuehlschrank..
...Frau Kampi... hat gesagt…
Also ich liebe beide, den weißen und den grünen. Jutta, so sehr ich dich beneidem, dass du in Rom wohnst, aber ohne frischen weißen Spargel könnte ich nicht leben. ich nutze die Saison voll aus. Hab schon wieder welchen auf dem Tisch
Rico hat gesagt…
Freundin des.....wir können auch diese zeit kaum abwarten.

Heiner, jeder der beiden Spargelsorten hat das gewisse Etwas. Und es gibt für den weissen Spargel so tolle Rezepte, dann sieht er ganz Edel aus!

Jutta, ich wusste nicht das es in Rom kaum weissen Spagel gibt. Bei uns in Barcelona ist beides frisch zu bekommen.

Frau Kampi, ich gehe gleich auch welchen kaufen und da ich auch im Winter gerne frischen Spargel habe, friere ich ihn auch ein. Dann habe ich das ganze Jahr freude daran.
...Frau Kampi... hat gesagt…
Mit dem Einfrieren hab ichs auch schon probiert. Hat mich aber nicht so überzeugt. Ich genieße lieber die kurze Saison, da gibts dann Spargel satt. Und umso größer ist die Vorfreude, wenn es dann endlich wieder soweit ist. Ich mag ja auch keine Erdbeeren im Winter.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Grillen zwischen den Saisonen

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept