Biskuitboden mit Mandarinen-Vanillepudding Füllung






Die Zutaten:

1 Päckchen Vanillepudding, oder selber machen
1 Päckchen Tortenguss
1 große Dose Mandarinen oder zwei kleine
80 Gramm Mehl
75 Gramm Zucker
3 nicht zu kleine Eier
3 Messerspitzen Backpulver


Was ist zu tun:

Eier trennen und das Eiweiß so richtig steif schlagen. Dann in die gleiche Schüssel, Zucker, Mehl, Backpulver und das Eigelb geben und vorsichtig mit dem Schneebesen verrühren. Ihr könnt es auch mit dem Mixer auf kleiner Stufe machen, ich persönlich mache lieber mit der Hand, denn meistens ist der Mixer doch zu stark.

Die Masse in eine Tortenbodenform geben und im Backofen bei vorgeheizten 180 Grad 15-20 Minuten backen. Nach dem backen den Rand vorsichtig mit einem Zahnstocher lösen, um den Boden dann auf ein Gitter zu stürzen. Der Boden sollte dabei noch warm sein, sonst bricht er sehr schnell. Nach dem stürzen gut abkühlen lassen.

Den Vanillepudding nach Beschreibung kochen und noch warm auf dem Boden verteilen.

Ich habe jetzt Mandarinen genommen, ihr könnt aber Obst nach eurem Geschmack nehmen. Noch ein kleiner Tipp, ich habe die Mandarinen mit dem Saft und zwei Schnapsgläschen Grand Marnier über Nacht ziehen lassen. Das gibt noch mal einen extra Pfiff.

Das Obst auf dem Pudding verteilen und mit dem Tortenguss nach Packungsanleitung abschließen.

Und schon fertig ist ein schneller leckerer Kuchen.

Einen fruchtigen Gruß
Der Gastromacher

Kommentare

Anonym hat gesagt…
Hallo,

das Stück Kuchen wäre genau das richtige für den Kaffee, der vor mir steht. *zwinker*

Anette

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept

Grillen zwischen den Saisonen