Posts

Es werden Posts vom Juni, 2010 angezeigt.

Knackige Fladenbrote

Bild
Gerade im Sommer wird an jeder Ecke gegrillt und es flattert eine Einladung nach der anderen ins Haus. Darüber freue ich mich immer sehr, denn was gibt es schöneres als mit Freunden den Tag in der Sonne zu genießen und in aller Ruhe sich vom Grillmaster mit Leckereien verwöhnen zu lassen.
Wenn man die Einladung annimmt, dann kommt von allen Seiten die Frage, was können wir denn mitbringen. Und es wird auch immer die gleiche Antwort gegeben: nichts, wir haben alles da.
Doch ich denke, da geht es euch genau so wir uns, mit leeren Händen kann ich doch nicht kommen. Nun habe ich ein tolles kleines Rezept, was man immer wieder mitbringen kann. Fladenbrot, was so knackig und würzig ist, dass man den ganzen Abend davon knabbern kann.
Und noch etwas Tolles haben diese Fladenbrote! Sie sind günstig, einfach und schnell gemacht!
1000 Gramm Mehl und etwas Mehl zum Arbeiten, 1,5 El Salz, 6-8 Löffel Olivenöl, Meersalz und getrocknete Kräuter so wie Paprika rosenscharf, Chilis, getrocknete Zwiebeln und …

Vietnam und die Kaffee-Katzen

Vietnam ist ein Traum! Das kann ich zwar nur durch Bücher, TV, Bilder und Erzählungen behaupten, doch es ist ganz bestimmt so. Auch mein Mann, der in Vietnam geboren ist, kann mir nicht viel dazu erzählen, denn er ist schon mit 3 Jahren geflüchtet. Doch Freunde von uns, die auch ein Deutsch vietnamesisches Paar sind, fliegen öfters dort hin und sind sehr begeistert.
Ich denke nur, man muss den Mut haben das Land wirklich und in echt zu erleben. Also Abenteuer pur! Dann wird man diesen Urlaub nicht vergessen.
Dazu wieder mal ein Filmchen, was natürlich ein etwas besonderes Abenteuer ist.
Viel Spaß


Wissenswertes aus der Gastronomie

Sauce Ravigote
Leider bekommt man diese herrliche Sauce kaum noch angeboten, dabei ist sie etwas ganz Besonderes.
Diese Sauce Ravigote leitet sich von einer herkömmlichen Vinaigrette ab. Der Genießer guter Saucen, verfeinert damit seinen Fisch, Fleisch, Eier, oder bestreicht damit ein frisch gebackenes Brot. Ein sehr leckeres Rezept und noch weitere Infos zu diesem Klassiker könnt ihr unter dem Link: 

http://lamiacucina.wordpress.com/2010/04/27/sauce-ravigote-mit-siedfleisch/nachlesen!

Einen schönen Tag wünsche ich euch allen!

Ich möchte euch gerne zwei Profile bei „Facebook“ vorstellen.
Das eine ist mein Profil vom „Gastromacher“, in welchem ich zwischendurch etwas posten werde, was sich so in der Welt des Kulinarischen tut!

Das zweite Profil ist von einer kochbegeisterten Kollegin und es handelt sich um den "Fanclub-Deutschlands Meisterkoch" der neuen SAT1 Show „Deutschland sucht den Meisterkoch“. Ich werde dort auch moderieren und wir würden uns sehr freuen ganz viele Fans zu bekommen. 
Bis später mal wieder, hier  in diesem Theater!
Nun versuche ich erst einmal, das Wetter zu ändern!
Schönen Sonntag noch!
Der Gastromacher

Vietnam nicht für jeden Geschmack!

Ich wünsche allen ein wunderbares, hoffentlich nicht zu kaltes und veregnetes Wochenende! Ich habe bei YouTube eine ganze Reihe Kurzfilme gefunden, die allen Vietnam Freunden bestimmt Spaß machen.  

¡adiós! Der Gastromacher

WM-Deutschland gegen Serbien!

Bild
Heute geht es los, dass zweite Spiel der Deutschen. Aber was soll ich denn schnell machen, wenn die Freunde zum Gucken kommen. Chips, Salzbrezel, Getränke habe ich da, aber ich möchte noch was Besonderes machen, was schnell geht. Na, dann macht doch das Rezept was ich unter beschrieben habe. Geht schnell, schmeckt köstlich. Viel Spaß bei der weiteren WM!


Omelette mit Chorizo und Kräutern



Chorizo ist eine, wenn nicht die beliebteste, Wurst in Spanien und Portugal. Aber auch in Frankreich, Mexiko, in der Karibik, in Südamerika und sogar auf den Philippinen gibt es eine Art von dieser Wurst. Woher der Name dieser mit Knoblauch und scharfen Paprika gewürzten Wurst kommt, ist nicht hundertprozentig geklärt. Ich finde das ist aber auch nicht wichtig, Hauptsache sie schmeckt, wie sie schmeckt. Es gibt unzählige Variationen und Geschmacksrichtungen, da fällt mir die Auswahl schon oft sehr schwer. Für das Rezept, was ich euch aufgeschrieben habe, braucht ihr die nicht zu lange getrocknete Versio…

Frank Oehler und die Speisemeisterei

Bild
Der 1964 im Allgäu geborene Spitzenkoch ist genau so alt wie meine Wenigkeit und ich fragte mich, hat es etwas mit dem Jahrgang zu tun, das er genau so wenig Lust auf Schule hatte?
Mit 16 haben die Eltern von „Fo“, wie er sich selber nennt, ein Einsehen, holten ihn von der Schule und besorgten ihm eine Lehrstelle zum Koch im Restaurant „Adler Rummelshausen“. Schon während der Lehre ist ihm das Kochen ins Blut übergegangen. Nach Abschluss der Ausbildung, die er mit Bravour bestand, kochte er in einigen erstklassigen Restaurants. Damit war aber dann erst mal Schluss, denn die Uniform rief und er musste erst mal seine Bundeswehrzeit hinter sich bringen. Danach ging es aber erst so richtig los. Er verbesserte seine Kochkunst immer weiter, wobei ihm solche Küchen wie die vom Sterne prämierten „Seehotel Silber“, oder das Sternerestaurant „Schweizer Stuben“ von Dieter Müller und seinem Team. Doch bevor er überhaupt über die Selbstständigkeit nachdachte, zog es ihn nach London, wo er bei Anton…

Turm aus Pfannkuchen mit Balsamica al Limone

Bild
Das war ja wieder mal ein Wochenende. Das Wetter konnte sich nicht entscheiden, die Deutschen gewinnen ihr erstes Spiel und spontaner Besuch von Freunden. Und was war das Unangenehmste daran? Ich hatte nichts Besonderes im Kühlschrank, oder in den Schränken um es den Gästen anzubieten!
Aber nichts da, so was gibt es bei mir nicht. Da fiel mir doch was ein, was meine Mutter immer in so einer Situation machte. Den Pfannkuchen-Kuchen!

Wer noch keine Pfannkuchen gemacht hat, hier noch mal ein schönes Rezept.
8 Eier, 200 Gramm Mehl, 50 Gramm gemahlene Nüsse, 1 El Zucker, 500 ml Milch, 1 Päckchen Vanillezucker und zum guten Schluss 10-12 Tropfen Vanille Aroma. Marmelade nach Geschmack, Nutella oder eine andere Schokoladensoße.
Die Eier und etwas Milch in einer Schüssel glatt rühren. Dann abwechselnd ein wenig Mehl und Milch zugeben, bis alles aufgebraucht ist und ein glatter Teig entstanden ist. Zum Schluss die restlichen Zutaten mit dem Teig vermischen. Der Teig sollte nicht am Löffel kleben…

Hähnchenfilets mit scharfer Konfitüre

Bild
-->

Die Zutaten für 6 Personen



6 Hähnchenbrustfilets 4 Knoblauchzehen ½ TL Salz 4 EL Olivenöl 2 Tl Honig Gemahlener schwarzer Pfeffer ½ Tl Curry
Ein Tipp zum Anfang: Hähnchen so wie die Konfitüre am Vortag zubereiten, dann ziehen die Gewürze wunderbar ein!
Die Hähnchenbrust jeweils in 4 Streifen schneiden. Die restlichen Zutaten in einen Mörser oder in eine Schale geben und so lange zerstoßen und verreiben, bis es eine schöne Masse zum marinieren ist. Falls die Masse nicht reicht, dann einfach noch mal machen. Die Hähnchenbrustfilets gut mit der Marinade von allen Seiten bestreichen und abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Fertig!
Nun zur Konfitüre:
3-4 große Orangene oder gelbe Paprika 130 ml Wasser 6Tl Olivenöl 3 Zwiebeln 4-5 Knoblauchzehen 1 Tl gemahlener Kreuzkümmel 2 Tl Oregano 140 Gramm Zucker 3 Scheiben Ananas 200 ml Weißweinessig 2 Chilischoten ½ Tl Paprikapulver edelsüß ½ Tl Paprikapulver rosenscharf

Die Paprika waschen und von den Kernen und dem weißen Fleisch befreien. In Würfel schneiden u…

"Botschafterin der guten Küche"

Bild
Sarah Wiener


Drei Dinge hat Sarah Wiener mit mir gemeinsam: ich war auch auf einem Internat, ich habe die Schule genau so wenig gemocht wie sie und ich habe meine ersten Reiseerfahrungen auch durch das Trampen gemacht. Vielleicht gibt es noch eine vierte Sache, die wir gemeinsam haben, das Kochen, obwohl ich weiß, dass sie da einfach besser ist.


So richtig erwachsen werden, das war irgendwie nicht ihr Ding. Sie zog von Land zu Land, von Stadt zu Stadt, hütete Schafe oder pflückte Obst in Spanien. Musste schon mal unter einer Brücke schlafen und hatte so einen Hunger, dass sie ein Kaufhaus um ein paar Lebensmittel brachte, so liest man es in anderen Medien.


Doch dann, mit 24 kommt ihr Sohn zur Welt und das Leben musste sich ändern, dass kennen wir alle, wenn man Eltern wird. Der zweite Versuch ihr Abitur nachzumachen ging auch in die Hose, was sie natürlich sehr ärgerte, aber nicht resignieren lies. Es musste ja irgendwie weiter gehen, auch wenn sie dafür im Lokal ihres Vater Kartoffeln s…

Grillsaison eröffnet!

Bild
-->
Es ist wieder so weit. Seit den ersten warmen Tagen werden die Grills aus den Kellern, Garagen und Schuppen geholt und auf Hochglanz gebracht. Natürlich gibt es auch die Grill-Enthusiasten, die das ganze Jahr grillen - und wenn es in der langen Unterhose und mit dicken Handschuhen ist. Doch ich denke, so richtig Spaß macht es erst im Sommer.
Ich habe ja schon einiges über das Grillen hier geschrieben. Doch bevor ich ein paar Rezepte poste, schreibe ich noch ein paar interessante Dinge über diese Art Speisen zu zubereiten.
Das lateinische Wort für Grillen heißt craticulum, auf Französisch nennt man es griller, Spanisch barbacoa, Italienisch grigliare und das wohl bekannteste Wort ist das Englische barbecue.

Das „Grillen“ gibt es wohl in allen Ländern und bei allen Völkern dieser Erde. Ich habe schon vieles gelesen und im TV gesehen, über die verschiedensten Grillmethoden aus Afrika, China, Australien und wo auch immer. Einiges hat für unseren Geschmack vielleicht nichts mit de…