Sprossen aus gelbem Senf



Ich liebe Senf in allen Variationen und in vielen Speisen. Seit kurzem habe ich jetzt auch die Sprossen von der Senfsaat in mein Herz geschlossen. Unheimlich lecker und ganz schön scharf hat mich dieses kleine Kraut verführt.
Genau wie Kresse angebaut und nach ca. 6-8 Tagen kann man zur ersten Ernte schreiten. Aber Vorsicht, das kleine Gewächs hat es in sich. Nicht nur das es gut für den Stoffwechsel ist und die Atemwege frei macht, es fördert auch die Verdauung. Und noch ein kleiner Tipp, für Menschen mit empfindlichem Magen, am besten vorher etwas anderes essen. Aber keine Angst, es kann nichts passieren, außer das man das Örtchen ein wenig öfters besuchen muss. Also nicht vor langen Reisen oder zu wichtigen Terminen, wenn man empfindlich ist.
Der schwarze Senf ist noch etwas schärfer und sollte daher noch etwas vorsichtiger dosiert werden.

Kommentare

Das ist ja interessant. Ich versuche es mal mit den Senfkörnern, mal sehen ob es klappt.
Der Gastromacher hat gesagt…
Hallo Freundin des guten Geschmacks,
mach das mal, ist echt einfach und du wirst begeistert sein, was für eine tolle Würze die haben.
Gruß Rico der Gastromacher

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept

Grillen zwischen den Saisonen