"MORIA ELEA" Olivenöl-Sinnlichkeit aus der Flasche


Ich muss zugeben, bis vor etwa 15 Jahren habe ich gedacht, dass Olivenöl eben Olivenöl ist. Mehr als fünf Euro hätte ich nicht ausgegeben. Das hat sich aber sehr schnell geändert als ich mein erstes Olivenöl-Tasting mitmachen durfte.

Oliven in voller Pracht

Es fing schon damit an, dass ich nicht wusste, wie unterschiedlich die Öle durch ihre Herkunft schon waren. Bei der Verkostung gab es drei Sorten, eines aus der Toskana, das nächste aus Andalusien und das dritte aus Griechenland. Von sehr würzig, mild und fruchtig bis hin zu kräftige-vollmundig war alles dabei. Danach wusste ich nicht viel über Öle, war aber so begeistert, dass ich nun ein Jäger nach gutem Olivenöl wurde.
Es gibt günstiges, etwas teureres bis hin zu kleinen Schätzen, die ihr in eure Küche stellen könnt. Es gibt ganz gutes Öl um die fünf bis acht Euro, womit man sehr gut kochen kann. Geht man im Preis etwas höher, so um die zwölf bis sechzehn Euro, dann sollte es schon echt ein verdammt gutes Öl sein. Ob es nun ein Öl für fünf Euro oder für dreißig Euro wird, es kommt auf den Geschmack an.

Die Fachmänner im Gespräch

In guten Geschäften kann und sollte man Olivenöl probieren können. Es gibt trübe bis hin zu golden schimmernde Öle, welche nichts mit der Qualität, sondern mit der Reife der Olive und mit der Art der Herstellung zu tun hat.
Den Geruch stellt man sehr gut fest, wenn man etwas Öl in die flache Hand gibt, einen Moment anwärmen lässt und dann riecht. So entfalten sich die Aromen am besten. Mit etwas Öl im Mund kommt der Geschmack am stärksten zu Geltung, wenn man mit der Zunge das Öl im ganzen Mund verteilt. Wenn ihr euch dann immer noch nicht sicher seid, probiert es noch mal auf einem Stück Weißbrot, denn es kann dann schon wieder ganz anders rüberkommen.

So, nun könnt ihr losziehen und Olivenöle probieren. Mir macht es am meisten Spaß mit Menschen die auch gerne kochen, denn da merkt man erst so richtig wie unterschiedlich die Geschmäcker sind.

Ich habe das aber nicht alles geschrieben um über Olivenöl zu schreiben, sondern über ein ganz besonderes.

MORIA ELEA einfach Spitzenklasse

Das MORIA ELEA aus Griechenland ist ein wirklich wundervolles Olivenöl, fruchtig, frisch aber auch kräftig und rund macht dies zu einem der besten Olivenöle, welches ich probiert habe. Noch sehr jung ist der Familienbtrieb von Kostas Balafas und Antonis Dimarakis. Mit Unterstützung des Sohns Giorgos produzieren sie dieses herrliche Produkt. 

Ein Teil der Familie Dimarakis

Die Familie hat sich zum Ziel gemacht eines der besten Olivenöle der Welt zu schaffen. Wenn sie das nicht schon geschafft haben! Was ich persönlich noch mit Freude sehe, es ist kein Massenprodukt, sondern eine Premium Limited Edition mit einer Auflage von 13000 Flaschen. Und nicht nur das Öl macht sehr viel her, sondern auch das Design der Flasche und die Verpackung ist ein gelungenes Zusammenspiel. Nun, es hat schon seinen Preis, aber ich kann nur sagen, es ist jeden Tropfen wert.
 
Das Morial Elea und viele andere Produkte bekommt ihr bei:

Efthimios Christakis
Schenkenstrasse 30
D-88213 Ravensburg
Tel: +4975129659466

Oder in seinen Internetshops:

Shop 1: premium-olivenoel.biz
Shop 2: boutique-of-taste.de

"Achtung" Gutschein!!!

Und wenn ihr bei eurer Bestellung den Gutscheincode: "gastromacher" benutzt, bekommt ihr in beiden Shops 10% Rabatt.
Nicht mit anderen Aktionen, Gutscheine & Rabatte kombinierbar.

Ich freue mich auf viele Kommentare, wenn ihr es probiert habt.

Euer Gastromacher

Kommentare

Anonym hat gesagt…
Auch ich habe irgendwann festgestellt, dass das Öl, was man im Supermarkt erwerben kann wenig mit gutem Olivenöl zu tun hat. Es ist wie beim Wein, wenn man nie einen wirklich guten getrunken hat, fehlt einem der Vergleich. Ich selbst bin mittlerweile ein Fan der über arteFakt vertriebenen Öle - dererlei Öle sind einfach ein Genuß für den Gaumen. Mir war vorher nicht bewußt wieviel unterschiedlich Geschmacksnoten es zu entdecken gibt. Ich kann nur jedem empfehlen einmal ein erstklassiges Öl vom Erzeuger zu verkosten - danach will man nichts anderes mehr ;-)
Der Gastromacher hat gesagt…
Leider Anonym, aber seine Worte sind ganz richtig. Wirklich mal probieren und das nicht nur eins sondern immer wieder neues Öl entdecken. Viel Spaß dabei!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept

Grillen zwischen den Saisonen