Rührei mit Bärlauch und Vietnamesischem Koriander

Wer liebt es nicht, wenn man morgens in die Küche kommt und es riecht nach frischen Kaffee, knusprigen Brötchen und leckerem Rührei. Ich kenne nur ganz wenige, die damit nichts anfangen können.

Und damit euer Start in einen guten Tag auch gelingt, habe ich hier ein schnelles aber leckeres Rezept, für ein Rührei mit viel Geschmack.

Es riecht durch die ganze Küche. Und mit etwas Koriander garniert, sieht es auch gut aus!


Für 4 Personen braucht ihr:

5-6 Eier
2-3 Schalotten
150 Gramm Sahne
10-12 Bärlauchblätter
2 Zweige Vietnamesischer Koriander
Zitronenpfeffer, zum Beispiel aus dem Hause "Spiceworld"
weißen Pfeffer
Meersalz
Butter

Dann geht es ganz schnell. 

Die Eier trennen. Eigelb mit der Sahne glatt rühren. Bärlauch und Koriander in nicht zu kleine Streifen schneiden, damit man auch mal drauf beißen kann und den Geschmack der Kräuter wahrnimmt. 

Eiweiß zu Eischnee schlagen. Die Eigelbmischung nun mit Salz, Pfeffer, Zitronenpfeffer und Kräutern würzen. Nicht zuviel würzen, lieber später noch einmal nachwürzen. Eiweiß vorsichtig unter die Masse heben. Nun nur noch die Schalotten in feine Würfel schneiden. In einer beschichteten Pfanne mit etwas Butter glasig dünsten. Die Eimasse dazu geben und vorsichtig unter leichtem wenden stocken lassen. Das Rührei sollte nicht zu sehr stocken, damit das Luftige nicht verfliegt. 

Das war es schon und es schmeckt verdammt gut.

Viel Spaß beim nachkochen!

Euer Gastromacher


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Grillen zwischen den Saisonen

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept