Tunfisch und Avocado treffen Parmesan-Espuma


So langsam geht es hoffentlich in Richtung warmer wenn nicht sogar heißer Tage. Und was gibt es da schöneres als einen saftigen Salat. Ob zum Fleisch beim grillen oder mit einem gerösteten Brot. 




2 Hass Avocados
4 Blätter Filoteig
etwas flüssige Butter
200 g Thunfisch in Wasser eingelegt oder wie bei mir, frischen gedünsteten Tuna
2 Frühlingszwiebeln
3-4 Strauchtomaten 
2 Frühlingszwiebeln
Abrieb einer Bio-Orange
Olivenöl
Pfeffer, Salz, frischer Basilikum
1/2 Tl Ananas Curry zum Beispiel von Spiceworld

Für die Parmesanchips 100 g "Parmigiano Reggiano"




Die Filo- Teigblätter in 4 gleichgroße Teile schneiden. Mit der flüssigen Butter einpinseln und vorsichtig, versetzt in eine Tasse oder Muffin Form drücken. Bei 160 Grad im Backofen goldbraun backen.

Thunfisch abtropfen lassen. Avocados mit einem Löffel aus der Schale nehmen und in Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Strauchtomaten in kleine Würfel schneiden.

Alles zusammen mischen, mit Öl, Orangenabrieb, Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken.

Die Tunfischmischung einen Moment ziehen lassen. In der Zeit, den "Parmigiano Reggiano" mit einer Reibe nicht zu fein reiben. Den Backofen auf 180-200 Grad vorheizen. Den Käse auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech in länglichen kleinen Häufchen streuen und 8-10 Minuten im Ofen backen. Abkühlen lassen.

"Parmigiano Reggiano" ist übrigens nicht nur einer der besten Hartkäse, sondern auch ein geschütztes Produkt. Und damit mit diesem namen auch kein Missbrauch geschieht und die Qualität immer gleich hoch bleibt, wird sie von der  dem „Consorzio del Formaggio Parmigiano Reggiano“ überwacht. ich fand das sehr interessant und habe mich weiter darüber auf der
Seite: www.parmigiano-reggiano.it informiert.

Jetzt, die gebackenen Filoteig-Förmchen mit dem Tunfisch füllen, mit einem Basilikum- Blatt und den Parmesanchips dekorieren und fertig für den Gast.

Dazu paßt wunderbar ein knackiger Feldsalat und Parmesan- Espuma.

Das Espuma-Rezept gibt es auf meiner Seite unter Rezepte.

Ich wünsche allen viel Spaß beim nachkochen!

Der Gastromacher

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept

Grillen zwischen den Saisonen