ChefsNight 2016




Was waren das für zwei tolle Tage in Hamburg! Schon die Anfahrt mit meinem Kollegen und Freund Dirk Schmitz war eine runde Sache und wir haben uns köstlich amüsiert. Und wir haben wiedermal festgestellt, wie angenehm es ist sonntags auf der Autobahn zu sein.


Carmen, Dirk und ich!


In Hamburg angekommen, haben wir schnell unsere Zimmer bezogen, unsere gemeinsame Freundin Carmen getroffen, um uns gemeinsam auf die Party von Gastgebern „Unilever“ und „Koch des Jahres“ zu machen. 




Die Veranstaltung fand in einer Location mit dem Namen „Die Fabrik“ statt. Wie ich dies in der Einladung gelesen habe, dachte ich noch, hoffentlich wird das keine kalte und unpersönliche Angelegenheit. Aber ich wurde ganz schnell vom Gegenteil sehr positiv überrascht.




Nach der Begrüßung der Sponsoren, Chefs und Macher der Party ging es auch direkt an den verschiedensten Food-Ständen los. Bei „Thomas Bühner“ gab es Ochsenschwanzragout/Joghurtschaum.


Leider habe ich kein Bild von Heiko, aber diese Jungs sind doch auch sehenswert! 


v.l.n.r: Marc Cecconi(Yunico), Christian Sturm Willms(Yunico), Carmen(Freundin), Melanie Hetzel(Yunico), Rnnoy Blel(Restaurant Zur Tant) und wieder ich.


 „HeikoAntoniewicz“ begeisterte mit Top Blade, das war etwas Besonderes mit Süßkartoffel.
Mein Freund „Christian Sturm Willms“ streckte mir eine Wagyu Zunge raus und toppte noch mit Miso Hecht. „Stefan Lenz“ packte mich mit Saibling und Kitzbühler Hirsch. „Oliver Scheiblauer“ brachte einen Schweinsbraten in ein anderes und besonderes Licht. Das einzige, was ich selber nicht beurteilen konnte, ist das Gericht von „Cornelius Speinle“, da ich Kalbsbries nicht so gerne mag, habe aber die Kommentare von anderen angenommen und die waren davon begeistert. „Sebastian Frank“ servierte Pilze mit grüner Tomate und Hühnerhaut.





Alles in allem war es super lecker und es gab nichts zu meckern. Vielleicht eine kleine Anmerkung fürs nächste Jahr an Nuria und und Dirk, durch Freunde die ich einladen durfte, habe ich mitbekommen, dass es gerne ein oder zwei vegetarisches Gerichte mehr geben könnte. Ich selber merke es als Fleisch(fr)esser natürlich nicht so.


„Nuria Roigde Puig“


Sascha Oliver MartinEwa Helena Martin


Und ganz wichtig nicht zu vergessen, das „Unilever Culinary Team“, die mit Osso Bucco und Tomaten Aufguss überraschten und „Burger Lovers“, die einen Pork Burger und Beef anboten. Natürlich auch allen einen großen Dank, die dafür gesorgt haben, dass alles reibungslos ablief.


Dirk Rogge, Dirk Schmitz, Miguel Conteras, Der Gastromacher



Das Team von "Dirk Rogge" und „Unilever“ und „Nuria Roigde Puig“ haben mit ihrem ganzen Team eine wirklich tolle Party organisiert. Vom Einlass bis hin zu den Kochstationen war alles auf den Punkt gebracht. Nicht nur, dass man viele Leute wiedergesehen hat, auch das Essen, die Getränke und die Musik haben den Abend zu einem tollen Erlebnis in der Hansestadt gemacht.




Und da ich schon beim Thema bin, weitere tolle Veranstaltungen gehen bald in die nächste Runde, welche Nuria Roig de Puig mit ihren kreativen Leuten auf die Beine stellen wird. Dabei handelt es sich um die Vorentscheide „Koch des Jahres“ (KDJ) und „Patissier des Jahres“(PDJ). Termine und alles weitere findet ihr unter dem blau markierten.

Ich freue mich schon drauf auf jedem Fall in Köln wieder dabei sein zu dürfen.

Euer Gastromacher

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Grillen zwischen den Saisonen

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept