Posts

Es werden Posts vom Mai, 2017 angezeigt.

"Easy Peasy - was zum Nachkochen gefällig?

Bild
Gesund, leicht, einfach und vegan Buchtipp von Dat tat Do-Bataille

„Easy Peasy“ nennt sich das Kochbuch von Risa Nagahama und Joerg Lehmann. Getreu dem Motto (übersetzt „kinderleicht“) sammelte das Ehepaar 70 Rezepte, die unkompliziert und schnell zuzubereiten sind und zudem vegan. Wie etwa die Gurken-Minzsuppe, die Fritten free-style und das Feuchtgebiet. Die beiden Globetrotter verbinden asiatische Einflüsse mit deutscher sowie französischer Küche. Dabei braucht man zum nachkochen immer nur zwischen 2 – 8 Zutaten. Unglaublich einfach, lecker, überraschend und gesund! Wie die Quadratur des Kochtopfs. Ich hätte es vorher nicht geglaubt. Wirklich außergewöhnlich gut (und das sag ich nicht so oft) fotografiert von Herrn Lehmann, der seines Zeichens früher als Modefotograf tätig war. Sie arbeitete selber in zahlreichen Restaurants und somit war es nur eine Frage der Zeit bis die beiden Food-Fans nach einer eher enttäuschenden kulinarischen Zeit in Berlin ein gemeinsames Projekt ins Leben rie…

Gartenkräuter oder Wildkräuter die Perfekte Bereicherung in der Küche

Bild
Manchmal ist es nur ein Esslöffel mit Kräutern, der ein Gericht erst abrundet. Und das noch in Verbindung mit tollen Gewürzen, perfekter geht es nicht.
Leider bauen die meisten Bauern und Gewächshäuser nur eine Standard-Kräuter an, so das die Auswahl in vielen Landstrichen echt mager ist. Das finde ich wirklich schade. 
Ich habe vor einigen Jahren angefangen mich einzulesen, wo ich Wildkräuter finden kann und wo ich drauf achten muss, das man keine schlecht schmeckenden oder sogar giftige Kräuter sammel. 


Am einfachsten ist es sich einer Kräuterschulung anzuschließen, die es in fast jeder Stadt gibt. Und natürlich gibt es auch echt tolle Bücher, mit denen man die Kräuter leicht bestimmen kann. Zusätzlich habe ich immer noch eine App auf meinem Handy, mit der es sich nochmals absichern kann.
Ich wünsche allen, die sich damit beschäftigen wollen viel Spaß und denkt immer daran, genau wie bei der Pilzsuche vorsichtig durch die Landschaft gehen um nicht zuviel kaputt zu treten und immer nur s…

Reh-Ragout

Bild
Als ich noch klein und brav war, da ging mein Vater bei einem befreundeten Jagdbesitzer Wild erlegen. Da gab es in der Saison alles was das Herz begehrt, Wildhase, Reh, Hirsch, Wildschwein und auch schon mal Fasan. Als Kind war mir das meiste Wild zu streng, was ich heutzutage nicht mehr verstehen kann.

Aber was ich super gerne als Kind gegessen habe, das war Reh-Ragout. Daher von mir für euch ein leckeres Rezept, welches auch gar nicht schwer ist.

Für 4-6 Personen

1200 g Rehfleisch aus der Keule, mit Knochen
4 El Mehl
10 El Olivenöl
Salz
Pfeffer
300 g Pilze Steinpilze oder auch Champignons
4 El Butter
500 ml Wildfond
250 ml Schlagsahne
1 Stange Porree
1/2 Sellerie-Knolle
4-5 Möhren
2 Zwiebeln
4 Lorbeerblätter
8 Wacholderbeeren
6 Pimentkörner
2 Gewürznelke
500 ml Liter Weißwein
1 Tl Limettenabrieb
Pimenton de la Vera(Räuscherpaprika)

Nun geht es ans kochen.  Ca. 145 Minuten Zeit solltet ihr einplanen. Porree, Sellerie, Möhren und Zwiebeln gut waschen und in grobe Stücke schneiden. Das Fleisch mit Pfeffer und…