Respekt vor Mensch und Tier



Es gibt einen bekannten Satz, den ich ein wenig umgeschrieben habe. „Ich esse Fleisch und das ist gut so“
Aber ich esse seit Jahren viel bewusster Fleisch, Fisch, Geflügel und was oft vergessen wird, auch Obst und Gemüse. Um es abzukürzen, alles was ich meinem Körper zuführe muss ein gutes Produkt sein.
Warum habe ich geschrieben, „Respekt vor Mensch und Tier“
Weil diese Anfeindungen gegenüber Menschen, die Tierische Produkte zu sich nehmen einfach zu weit geht. Genauso wie umgekehrt das nicht ernst nehmen, wenn sich jemand dazu entschlossen hat Vegetarisch oder sogar Vegan zu leben.

Auf diesem Teller ist alles Bio und nachhaltig. Ob mit Fleisch oder ohne, es ist für jeden etwas dabei!


Als erstes soll jeder so leben, wie er möchte. Ob das immer jedem so in den Kram passt, das ist bestimmt nicht immer so, aber so ist es dann eben.
Doch wenn man wirklich etwas ändern will, zum Beispiel die Massentierhaltung zu beenden, dann sollten wir alle zusammen hallten und daran arbeiten. Und nicht gegeneinander zu agieren.
Aufklärung, ohne Mitmenschen zu beleidigen. Dinge ohne Gewalt und Hass zu ändern, damit erreicht man langfristig etwas.

Miteinander reden und aufklären verändert!


Vernünftige Preise zahlen, damit Biobauern auch überleben können. Nur noch an bestimmten Tagen Fleisch zu essen, dafür aber gutes Fleisch von Tieren die mit Respekt behandelt wurden.
Jetzt könnte ich noch ewig darüber schreiben, was, wie und wo, besser wäre.
Ich glaube und hoffe, dass es immer mehr in Köpfen zum Umdenken kommt.
Denn Essen und Trinken brauchen wir zum Leben!

Euer Gastromacher

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept

Grillen zwischen den Saisonen