Kochbuch: Schwarzwälder Tapas 2

Leckere Bissen nicht nur für zwischendurch! Eine Lese-Empfehlung von
Dat tat Do-Bataille

Jawohl, so viele Reiter zum Markieren von Rezepten benutze ich wirklich nicht so oft! Die Tapas sind halt voll nach meinem Geschmack


Uih, was haben wir uns gefreut! 
Nachdem ich ja einige Rezepte vom ersten Buch (und natürlich auch ein paar aus dem Dessert-Buch) bereits ausprobiert habe, freue ich mich darauf, einige neue „schwarzwäldische“ Tapas auszuprobieren.

Zwei Jahre haben die Autoren und leidenschaftlichen Hobby-Köche Verena Scheidel und Manuel Wassmer ausprobiert, getüftelt und gesammelt, bevor sie jetzt mit über 130 neuen, kreativen Ideen zurückkommen. 
In der Zwischenzeit haben sie erfolgreich an Koch-Shows und Wettbewerben teilgenommen (mehr darüber in ihrem Buch, ich möchte nicht alles verraten) und ihre Bücher sind mit der Silbermedaille des Gastronomischen Akademie Deutschlands ausgezeichnet worden.

Bevor es aber an so leckere Rezepte herangeht wie dem Hirschgulasch mit Glühwein (ja, ich bin Wild-Fan!), saurem Ochsenschwanz oder „einfachen“ Brotaufstrichen, gibt es eine kleine Einführung in Heimatkunde. 
Welche Weine gibt es in der Region, wo verlaufen die Grenzen des Schwarzwaldes, was zählt dazu und wo sind die Unterschiede zwischen Schwaben und Badenern? (was gar nicht so einfach zu erklären ist).
Ich finde es persönlich immer sehr interessant, mehr über die Menschen und Gegenden hinter den Rezepten zu erfahren und welchen Ursprung sie haben. Dazu gibt es Weintipps von Natalie Lumpp.


Gut gefällt mir auch, dass das Paar keine Scheu vor Innereien wie Zunge, Nieren und Kutteln hat. Ganz meine Linie, wenn man ein Tier schon schlachtet, sollte man wenigstens so viel verwerten wie möglich. 
Und nicht zuletzt finde ich toll, dass die beiden das Essen einfach pur fotografiert haben, das heißt, dass ihre Tapas nicht extra fürs Fotoshooting aufgehübscht worden sind und man sie danach verzehren konnte. Ich würde sagen, eine Ausnahme bei Kochbüchern.

Auf meiner Weihnachtswunschliste gehören auf alle Fälle die geschmorten Schweinebäckle auf Zwiebelpüree!

Winterliche Grüße an alle LeserInnen!

Euer Dat tat Do-Bataille

Und natürlich der Gastromacher

Schwarzwälder Tapas 2
Verena Scheidel und Manuel Wassmer
Hardcover, etwa 240 Seiten
Im Cook&Shoot Verlag
ISBN: 978-3-00-054327-2
www.schwarzwaelder-minis.de

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was sind Montaditos? Im Vergleich zu Tapas - Bocadillos

Kleine Warenkunde über Hirschfleisch und Hirschgulasch-Rezept

Grillen zwischen den Saisonen