Posts

Es werden Posts vom 2019 angezeigt.

Gartenarbeit macht glücklich!

Bild
Wenn mir jemand vor 15 Jahren gesagt hätte, das ich mal auf dem Land leben würde, für den jenigen hätte ich nur ein müdes grinsen übrig gehabt. Und wenn er dann noch gesagt hätte du wirst einen großen Garten haben und selber  Gemüse, Kräuter und vieles mehr anpflanzen und ernten, dem hätte ich sogar ein lautes Lachen entgegnet. 


Heute lebe ich schon 14 Jahre auf dem Land und habe zwei Gärten und ein relativ großes Gewächshaus. Es wird angepflanzt, was ich in die Finger bekomme und finde immer noch einem Platz im Garten und wenn es nur eine kleine Ecke ist, wo das Pflänzchen sich wohl fühlen kann. 


Aber ich habe noch viel Platz und daher geht die Sammlung von Pflanzen und Samen weiter.  habe 



Freue mich euch öfters davon zu berichten. 
Euer Gastromacher und Hobbygärtner Rico 



Die Pause ist zuende, nun kommen viele neue tolle Dinge auf euch zu!

Bild
Hallo Liebe „Gastromacher“ Leser!
Nach langer Abstinenz melde ich mich wieder, um mit neuen Ideen und einigen Änderungen euch mit Geschichten aus der Küche der Gastronomischen Welt und „NEU“ aus unseren Gärten berichten. 
Ich freue mich wie immer, auf viele Kommentare und hoffentlich nur netten Anstöße aus euren Reihen! 
 Euer Gastromacher! 





„Zu Gast in Marokko“ Ein sehr diverses, orientalisches Koch- und Reisebuch

Bild
Der schöne Einband verspricht mit seinen traditionellen sowie bunten Kacheln einen vielfältigen Genuss.  Von alt her eingebrachten Rezepten bis hin zu moderner Küche. Die ist übrigens mithilfe von Immigranten und daher mit neuen Gewürzen und Produkten entstanden ist. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Abseits der üblichen Tajine-Gerichte, die auch nicht zu kurz kommen, gibt es viele neue Rezepte zu entdecken.
Durch verschiedene Einflüsse durch Kolonialisierung ist eine farbenfrohe von verschiedenen Kulturen beeinflusste Küche entstanden: So gibt es beispielsweise B´Stilla, das in Spanien als Pastilla bekannt ist. Es kommt mit einer knusprigen aus Filoteig daher und einer Füllung mit Ei und Fleisch. Der Ursprung liegt wahrscheinlich aus der Zeit der Reconquista, in der Juden und Muslime von der spanischen Halbinsel flohen mussten – und seitdem der Beobachtung von dem Ehepaar Palmer nach friedlich miteinander leben.
Da kommen wir schon zu den Urhebern des Buches. Es handelt sich dabei …

Respekt vor Mensch und Tier

Bild
F
Es gibt einen bekannten Satz, den ich ein wenig umgeschrieben habe. „Ich esse Fleisch und das ist gut so“ Aber ich esse seit Jahren viel bewusster Fleisch, Fisch, Geflügel und was oft vergessen wird, auch Obst und Gemüse. Um es abzukürzen, alles was ich meinem Körper zuführe muss ein gutes Produkt sein. Warum habe ich geschrieben, „Respekt vor Mensch und Tier“ Weil diese Anfeindungen gegenüber Menschen, die Tierische Produkte zu sich nehmen einfach zu weit geht. Genauso wie umgekehrt das nicht ernst nehmen, wenn sich jemand dazu entschlossen hat Vegetarisch oder sogar Vegan zu leben.


Als erstes soll jeder so leben, wie er möchte. Ob das immer jedem so in den Kram passt, das ist bestimmt nicht immer so, aber so ist es dann eben. Doch wenn man wirklich etwas ändern will, zum Beispiel die Massentierhaltung zu beenden, dann sollten wir alle zusammen hallten und daran arbeiten. Und nicht gegeneinander zu agieren. Aufklärung, ohne Mitmenschen zu beleidigen. Dinge ohne Gewalt und Hass zu ändern,…